Fettabsaugung

Fettabsaugung

Liposuktion, Aspirationlipektomie


Viele kennen aus eigener Erfahrung, daß sich ungeliebte und hartnäckige Fettdepots häufig weder durch Sport noch über eine Ernährungsumstellung abbauen lassen.

Fettpolster führen leider nicht nur zu einer beeinträchtigten Ästhetik sondern auf Dauer auch zu einer nicht-reversiblen Dehnung der Haut.

Es ist praktisch nicht möglich, durch konzentriertes Trainieren betroffener Körperpartien eine umschriebene Reduzierung des Unterhautfettgewebes exakt an den gewünschten Stellen zu erzielen. Gegebenenfalls gelingt eine leichte Straffung. Das Fettgewebe schmilzt mit entsprechendem Aufwand nur in seiner Gesamtheit, so daß die individuellen Proportionen weitgehend unbeeinflusst bleiben. 

Entscheiden Sie sich dafür, hier medizinisch nachzuhelfen, bietet sich die Fettabsaugung (Liposuktion) als Mittel der Wahl an. Die heutigen Verfahren sind sehr schonend, absolut effektiv und haben sich die letzten Jahre bestens bewährt. Die Fettabsaugung gehört daher zu den häufigsten operativen Behandlungen im Spektrum der kosmetischen Chirurgie überhaupt.

Der Eingriff wird im Regelfall ambulant und unter der sogenannten "Tumeszenzanästhesie" durchgeführt. Nachdem das Fettgewebe mit einer speziellen, betäubenden Lösung aufgelockert wurde, wird es unter Einsatz sanft gleitender Vibrationskanülen sehr schonend und ebenmäßig abgesaugt.

Auf Wunsch ist eine zusätzliche Gabe von beruhigenden Medikamenten oder – unter fachkundiger Begleitung eines Anästhesisten - eine Dämmerschlaf- oder Vollnarkose möglich.

Im Anschluss an die Operation soll eine spezielle Kompressionsbekleidung für den Zeitraum von zwei bis sechs Wochen getragen werden. Hier sind wir Ihnen bei der Auswahl und Beschaffung der geeigneten Modelle gerne behilflich.

Kurzinformationen zur Behandlung

Behandlungsdauer
Abhängig von Umfang und Region ca. 1,5 bis 2,5 Stunden

Anästhesie
Örtliche Betäubung oder Dämmerschlaf (ggf. Vollnarkose)

Aufenthalt in der Klinik
Ambulante Behandlung oder 1 Tag stationär